Maßnahmen zum Erreichen der Ziele sind

Ziele des Fördervereins sind

NATURSCHUTZ


1. die Sicherung der Biodiversität im südlichen Pfälzerwald, insbesondere auf den Äckern, Wiesen, Weiden, Streuobstwiesen und Säumen rund um den Josefshof



 

UMWELTBILDUNG

2. die Förderung von Bildungsmaßnahmen auf dem Josefshof, die dem Verständnis der Zusammenhänge zwischen ökologischer Landwirtschaft und Naturschutz bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen dienen

ARTENSCHUTZ

​Durch extensive Landnutzung, werden  magere Wiesen als Lebensraum für gefährdete Arten erhalten.
Hierdurch haben bedrohte Arten, Orchideen, wie das Breitblättrige- und das Gefleckte Knabenkraut, seltene Vögel, wie der Neuntöter und der Wendehals,  oder auch seltene Insekten wie der Violette Feuerfalter und der Warzenbeißer weiterhin Lebensräume im Pfälzerwald.
--> Der FNL fördert zusätzliche bestandsstützende Maßnahmen wie Anlage von Nistmöglichkeiten und spezielle Biotop-Pflegemaßnahmen.

 


 

STREUOBST-PFLEGE

​Im Bereich Streuobst-Pflege arbeiten wir mit örtlichen Obst- und Gartenbauvereinen zusammen. Bepflanzt mit großkronigen und seltenen (historischen) Obstbaumsorten, prägen die Streuobstwiesen die Kulturlandschaft im Wasgau. Extensive Beweidung oder Mahd  sorgen dafür, dass unsere Streuobstwiesen zu den artenreichsten Lebensräumen im Biosphärenreservat zählen. Sie sind  Rückzugsgebiete für viele gefährdete Pflanzen- und Tierarten. Alte abgestorbene Bäume mit Höhlen verbleiben auf den Flächen und dienen als Bruthilfe für gefährdete Vogelarten, wie z.B. den Neuntöter

--> Der FNL unterstützt vor allem die Pflege des Baumbestandes und fördert Nachpflanzungen.

LERN- und ERLEBNISANGEBOTE

Ohne Umweltbildung ist weder das Individuum noch die Gesellschaft in der Lage, auf Umweltprobleme angemessen zu reagieren. ​

Die ökologische Landwirtschaft und praktischen Naturschutz zu erleben und kennenzulernen sind dementsprechend Voraussetzung für einen vernünftigen Umgang mit der Umwelt.

--> Der FNL führt Führungen, Exkursionen, Vorträge und Seminare rund um das Thema Naturschutz und extensive Landwirtschaft durch.

MONITORING - seltene Tiere und Pflanzen

​Auf den Wiesen- und Weiden des Josefshofes werden jährlich Tier- und Pflanzenvorkommen, insbesonders von seltenen und gefährdeten  Arten dokumentiert. Die erhobenen Daten werden über den ArtenFinder an die amtliche Datenbank übertragen und dienen damit unmittelbar dem Naturschutz und der Landesforschung.
Es wird der Frage nachgegangen, wie die extensive landwirtschaftliche Nutzung den Zielen des Arten- und Biotopschutzes am besten gerecht werden kann. 

--> Dem FLN gehören Biologinnen und Biologen an, die sich ehrenamtlich am Monitoring beteiligen.

 

© FNL e.V. 2017

Rufen Sie uns an:

0151 19511636
Dr. Oliver Röller
1. Vorsitzender

Find us: 

Josefshof 1
76857 Völkersweiler
www.fnl-pfalz.de